OCTOPODA METAMORPHOSIS (2018)

Videoistallation

Concept / Performance / Editing: Anne Weyler

Camera: Victor Omenon Lloo .O. (Govoi)

 

Die Videoinstallation „Octopoda-Metamorphosis“ zeigt den Körper entkoppelt von tradierten Sichtweisen des abendländisch geprägten Menschen, indem er durch Isolation von Körperteilen, einem hohen Maß an Körperkontrolle und im Umgang mit Farbtexturen bisweilen aus seiner bekannten Ausrichtung geholt wird. Als Inspirationsquelle dient Vilem Flussers und Louis Becs Text “Vampyroteuthis Infernalis”. Ihre Untersuchung gilt den Lebensfunktionen einer Spezies, nämlich einer Art der Gattung Octopada, die dem Kulturleben des Menschen spiegelartig entgegenhalten wird. Diese Species besetzt eine Art des Lebensraums, die dem abendländischen Typus gerade zu antipodal gegenübersteht.

 

The video installation "Octopada-Metamorphosis" shows the body decoupled from the traditional views of the occidental society by isolation of body parts, a high degree of body control and in dealing with color textures. This brings the body out of its usual orientation and opens new point of views .The source of inspiration is Vilem Flusser's and Louis Bec's text "Vampyroteuthis Infernalis". Her research focuses on the life functions of a species, namely a species of the genus Octopada, which will mirror the cultural life of humans. This species occupies a kind of habitat that is just too antipodal to the occidental type.